Gebackene Makrele mit Paprika-Salsa und Couscous

Gebackene Makrele mit Paprika-Salsa und Couscous ist ein leckeres Gericht mit vielen frischen Zutaten, das sowohl für den Alltag als auch für besondere Anlässe geeignet ist. Die Kombination aus der würzigen Fischfilets, der fruchtigen Paprika-Salsa und dem aromatischen Couscous macht dieses Gericht zu einem echten Gaumenschmaus.

Zutaten für vier Personen

  • 4 Makrelenfilets
  • 2 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von einer Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 200g Couscous
  • 400ml Gemüsebrühe
  • frische Petersilie

Zubereitung

Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin glasig anbraten. Anschließend die Paprikawürfel hinzufügen und für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Makrelenfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine weitere Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Makrelenfilets darin von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun braten, bis sie durchgegart sind.

In der Zwischenzeit den Couscous in eine Schüssel geben und mit kochender Gemüsebrühe übergießen. Abdecken und für ca. 5 Minuten quellen lassen. Danach mit einer Gabel auflockern.

Den Couscous mit der Paprika-Salsa vermischen. Frische Petersilie hacken und ebenfalls unterrühren.

FAQ

Was ist eine Makrele?

Die Makrele ist ein Fisch, der in den Meeren Europas vorkommt. Sie zeichnet sich durch ihr schmackhaftes und fettreiches Fleisch aus.

Welche Beilage passt zu gebackener Makrele?

Die gebackene Makrele harmoniert hervorragend mit Couscous, da dieser neutral im Geschmack ist und die Aromen des Fisches und der Paprika-Salsa gut ergänzt.

Wie wird die Paprika-Salsa zubereitet?

Die Paprika-Salsa wird aus gewürfelten Paprika, angebratener Zwiebel und Knoblauch sowie mit Salz und Pfeffer zubereitet. Sie wird kalt serviert und verleiht dem Gericht eine fruchtige und würzige Note.